Zwei neue Platzmeisterinnen ernannt

Das Projekt „Sozialer Weihnachtsmarkt“ wird fortgesetzt

Manuela Koch von der Facebookgruppe „Lauterberger helfen sich“ und Janka Eckhardt (Johanniter) sind die neuen Platzmeisterinnen beim Sozialen Weihnachtsmarkt. Sie sind damit für den Auf- und Abbau und alle Fragen rund um die Hütten verantwortlich. Sie beerben damit Detlev Fricke von VitalisPlus, der zwei Jahre lang dafür den Hut aufhatte. VitalisPlus bleibt aber dem Orga-Team erhalten. Die Hüttenorganisation stellt nach wie vor die größte Herausforderung dar. Die neun vereinseigenen Stände reichen nicht aus, um einen attraktiven Angebotmix vorzuhalten. In diesem Zusammenhang dankten wir dem Agrarmarkt Deppe für die Bereitstellung und den Auf- und Abbau seiner drei Hütten. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in dem Einwerben von Unterstützern und Sponsoren. „Die Veranstaltung kostet circa 12.000.- €. 6000,- € an finanziellen Mitteln und 6.000,- € an Sachleistungen“. Wir baten alle beteiligten Vereine um Mithilfe bei der Suche nach Unterstützern. Zur Deckung der Gesamtkosten mussten die Standgebühren zusätzlich angehoben werden. Maik Dehne vom THW erhielt für seinen unermüdlichen Einsatz für die Stromversorgung  im letzten Jahr großes Lob. Die Kirchengemeinde St. Andreas stellte ihre Räume für die Versorgungsstation und die Behindertentoilette kostenfrei zur Verfügung. Auch dafür danken wir herzlich. Zur Attraktivitätssteigerung des Programms sollen in diesem Jahr Märchenfiguren mit eingebunden werden.  Im Namen des Organisationsteams brachte Thomas Voigt (DRK) den Vorschlag ein, den Erlös der Tombola 2020 dem Harzklubzweigverein Bad Lauterberg für die Sanierung des Bismarckturms zukommen zu lassen. Dem stimmten die Anwesenden einstimmig zu. Die Einnahmen aus 2019 fließen an das Mädchencafe „Kratzbürste“  und an die Barbiser Jugend. Beide Gruppierungen erhalten jeweils 500,- €. Großer Dank ging auch an die Stadt Bad Lauterberg und Bürgermeister Dr. Thomas Gans, die als Mitorganisatoren einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen des Sozialen Weihnachtsmarktes geleistet haben.

 

 

Großes Krippenbild ziert die Weihnachtsbühne! 

 

Zahra Khani malt seit Monaten an den 6 x 2 Meter Bild

 

 

Es duftet nach frischen Tannengrün, weißer und roter Traubensaft wärmt nicht nur die Hände. Ein Mann mit rotem Mantel, eine Frau mit weißem Bettzeug, eine Bahn kreist ihre Runden, Kinderaugen leuchten. Da wo sonst dicht an dicht Fahrzeuge die Hauptrolle spielen, haben Holzbauten den Kirchplatz eingenommen. Der Bad Lauterberger Soziale Weihnachtsmarkt läutet die Adventszeit ein. Vom 30. November bis 01. Dezember 2019 laden über 25 Gemeinschaften bereits zum zweiten Mal Jung und Alt zur Begegnung ein. Unter dem Motto „Wahre Weihnacht und nicht die Ware Weihnacht“ steht dabei nicht der Kommerz im Vordergrund. Kleine Preise nehmen Rücksicht auf Familien und niedrigere Budgets. Eine Tombola verspricht ein kleines Glück und die Verwendung der Einnahmen für karitative Zwecke. Ohne jeglichen Abzug, da alle Gewinne von Betrieben und Privatpersonen gespendet wurden. Abwechselnd und quasi zwei Tage nonstop unterhalten Musikerinnen und Musiker, Sängerinnen und Sänger sowie Tänzerinnen die Marktbesucher. Ein von Zahra Khani gemaltes Krippenbild in einer Größe von 6 x 2 Meter wird erstmals die Weihnachtsbühne schmücken. Im Rahmen der offiziellen Eröffnung wird es am Samstagmorgen um 11.00 Uhr enthüllt! 

 

Bad Lauterberg lädt zum 2. Sozialen Weihnachtsmarkt

Vom 30. November bis 01. Dezember wird der Kirchplatz zum Weihnachtsdorf

„Wahre Weihnacht“ und weniger die Ware Weihnacht. Unter dieser Prämisse laden das DRK, die Johanniter-Unfallhilfe, die Facebookgruppe „Lauterberger helfen sich“, der SoVD, Vitalis Plus und die Stadt Bad Lauterberg zum 2. Sozialen Weihnachtsmarkt ein. 

Und sie erhalten von weiteren 16 Organisationen tatkräftige Unterstützung. Am ersten Adventswochenende wird der Kirchplatz im Stadtzentrum einem kleinen Weihnachtsdorf gleichen. 

17 Holzhütten mit viel Kreativem wie auch einem großen Angebot für das leibliche Wohl laden zum Verweilen ein. Und das zu Preisen, die auch kleineren Geldbeuteln gerecht werden. Der Soziale Weihnachtsmarkt will aber noch mehr: Der Erlös der Tombola fließt einer sozialen Einrichtung zu. In diesem Jahr profitiert davon u.a. das Mädchencafe in Bad Lauterberg. 

Einen großen Anteil daran haben auch u.a. die Sparkasse Osterode am Harz, der IT-Dienstleister ThHe.net Worker und selbst die Facebookgruppe „Lauterberger helfen sich“. Deren Unterstützung ermöglicht erst die Ausrichtung dieser Benefizveranstaltung. 

Für die kleinsten Besucher kreist in diesem Jahr wieder die Kindereisenbahn „Thomas“ ihre Runden. Auch werden die Zuckerhexe und der Weihnachtsmann erwartet. Am Stand des Märchengrundes Bad Sachsa können die Kinder in historische Kostüme schlüpfen und dadurch selbst Teil der vorweihnachtlichen Inszenierung werden. Zudem bietet die Weihnachtsbühne viel Musik und Unterhaltung. Die Braasfusion, der Posaunenchor der Kirchengemeinde, der Gospelchor Paulus Singers, Alfred Behlau, Annett u. Wolfgang, Jan Rohdenburg, der MTV Lauterberg sowie die Bad Lauterberger Musikschule und die Kreismusikschule gestalten ein abwechslungsreiches Programm während des gesamten Weihnachtsmarktes. 

Weihnachtsgänse in der Verlosung runden das Angebot ab. Der Bad Lauterberger 2. Soziale Weihnachtsmarkt startet jeweils um 11.00 Uhr.

 

 

Impressionen zu unserer Premiereveranstaltung!

Unser Bad Lauterberger 1. Soziale Weihnachtsmarkt gehört inzwischen der Vergangenheit an. Wir sind mit dem Ablauf und der Resonanz sehr zufrieden. Die Premiereveranstaltung ist gelungen und macht auch Lust auf eine Neuauflage! Die Vorbereitungen dazu sind bereits angelaufen. Ideen und Unterstützung sind herzlich willkommen!

 

                

 

               

 

               

 

               

 

                

 

                

 

                    

 

                 

 

                 

 

                  

 

                  

 

                  

 

                                               

 

                    

 

                    

 

 

 

Ein paar Fotoimpressionen von heutigem Aufbau (30.11.2018)

Viele Hände schaffen viel! Unter diesem Motto stand heute der Aufbau unseres Bad Lauterberger 1. Sozialen Weihnachtsmarktes. Wir haben es geschafft! Jetzt freuen wir uns auf die kommenden Tage! Wir hoffen, dass Sie dabei sind!

  

 

 

 

Sperrung des Kirchparkplatzes

Aufgrund des Bad Lauterberger 1. Sozialen Weihnachtsmarktes am kommenden Adventswochenende weisen die Veranstalter daraufhin, dass der Kirchparkplatz zum Auf- und Abbau vom heutigen Donnerstag, ab 18.00 Uhr, bis kommenden Dienstag, d. 04.12.2018, 8.00 Uhr, gesperrt wird. Die Veranstalter bitten um Verständnis!

 

Den besonderen Moment festhalten und teilen!

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte! Das können besondere Momente sein oder das Alltägliche! Fotos sind ein Spiegelbild unseres Lebens, sie erzeugen Emotionen und Empathie! Und genau darum geht es bei dem Fotowettbewerb von VitalisPlus. Der gemeinnützige Verein aus Bad Lauterberg ruft zu einem Fotowettbewerb rund um den Bad Lauterberger 1. Sozialen Weihnachtsmarkt auf!

Damit will er das zweitägige Weihnachtsmarktleben aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln visualisieren und in allen möglichen Fassetten darstellen. Zur Teilnahme sind alle Follower eingeladen. Sie sind aufgerufen, unter #swmbl2018 bei Instagram ihre Fotos hochzuladen.

Und das keineswegs ohne Hintergedanken: Denn zu gewinnen gibt es auch noch etwas: 100,- € winken den Erstplatzierten, 50,- € bzw. 30,- € den beiden nachfolgenden Follower. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Fotos sind bis spätestens Sonntag, d. 02. Dezember 2018, 18.00 Uhr, zu veröffentlichen.

Die Gewinner werden im Januar 2019 bekanntgegeben. Die Preisverleihung findet in den Vereinsräumen von VitalisPlus, Weideweg 2, in Bad Lauterberg, statt.

Die Teilnahmebedingungen lauten: Jeder Teilnehmer versichert, dass durch die Veröffentlichung seiner Fotos keine Rechte Dritter verletzt werden. Die Teilnehmer erteilen ihre ausdrückliche Erlaubnis, dass VitalisPlus die Fotos mit Namensangabe veröffentlichen darf.

Viel Erfolg!

 

Ausreichend Weihnachtsmarkthütten dank der ABW

Barbara Rien, Frank Uhlenhaut, Inge Weddecke, Marco Parcetic, Marcus Köhn, Andreas Rien und Detlev Fricke stießen
auf die gelungene Ausführung des Weihnachtsmarkstandes an (v.l.n.r.).
 
Am ersten Adventswochenende findet der Bad Lauterberger 1. Soziale Weihnachtsmarkt auf dem Kirchplatz statt, nicht
zuletzt auch dank dem Unternehmen „Die Betreuungs GmbH (ABW)“ aus Bad Lauterberg. ABW baute die sieben Weih-
nachtsmarkthütten, die noch für einen attraktiven Weihnachtsmarkt fehlten. Geschäftsführer Detlev Fricke reagierte so-
fort, als er von der Suche nach geeigneten Hütten hörte. Er konzipierte mit seinem Mitarbeiter Marcus Köhn eine Weih-
nachtsmarkthütte, die geräumig und äußerst robust ist und dazu noch schnellstmöglich aufgebaut werden kann. Mit den
Kunden der ABW wurden anschließend die Hütten gefertigt. Die Weihnachtsmarkt-Organisatoren waren bei der Besichti-
gung begeistert von dem Ergebnis. Besonders erfreut zeigten sie sich, dass die Hütten von Menschen gebaut worden sind,
die damit auch ihre Fertigkeiten in der Holzverarbeitung entdecken bzw. ausbauen konnten. „Damit entsprechen selbst die
Weihnachtsmarkthütten unserem Grundgedanken des Sozialen Weihnachtsmarktes“, konstatierte Frank Uhlenhaut vom SoVD.

 

 

Malwettbewerb und Weihnachtsbaumversteigerung

 

Auch um gemalte und geschmückte Weihnachtsbäume geht es beim Bad Lauterberger 1. Sozialen Weihnachtsmarkt.
Der Kinderwettbewerb sucht die originellsten Bilder von Weihnachtsbäumen. Alle jungen Künstler bis 14 Jahre sind
eingeladen, sich daran zu beteiligen. Das Kunstwerk ist in einen Umschlag mit Namen und Telefonnummer am Tom-
bola-Stand abzugeben. Die Gewinner werden nach dem Weihnachtsmarkt benachrichtigt. Die Teilnehmer werden in
drei Altersklassen von 3 – 6 Jahren, 7 – 10 und 11 bis 14 Jahren bewertet. Zu gewinnen gibt es tolle Preise.
 
Außerdem schmücken die Kindergärten Weihnachtsbäume für den Weihnachtsmarkt.  Diese sollen am Samstag, d.
1. Dezember 2018, 13.00 Uhr, versteigert werden. Der Erlös fließt direkt den Kindergärten in der Stadt Bad Lauterberg
zu. Wer nicht um 13.00 Uhr dabei sein kann, aber ein Weihnachtsbaumunikat ersteigern will, kann sein Gebot unter
der Telefonnummer 0170/2247288 vorab abgeben. Sicherlich werden die speziell geschmückten Weihnachtsbäume
eine dekorative Erscheinung in jeder Eingangshalle oder in jedem Wohnzimmer sein.

 

 

Vorbereitungstreffen am 21. November 2018

 

„Wahre Weihnacht“ und weniger die Ware Weihnacht. Unter dieser Prämisse haben sich das DRK, die Johanniter Unfallhilfe, die Facebookgruppe „Lauterberger helfen sich“, der SoVD und die Stadt Bad Lauterberg an die Planung gemacht, einen Bad Lauterberger 1. Sozialen Weihnachtsmarkt zu organisieren.

 

Und sie werden dabei von weiteren 17 Organisationen unterstützt. Zu einer letzten Vorbesprechung laden die Organisatoren diese zu Mittwoch, d. 21. November 2018, 19.30 Uhr, in das Restaurant „Goldene Aue“ ein.

 

Das Konzept des Weihnachtsmarktes sieht u.a. kleine Preise für die Besucher vor und der Erlös der Weihnachtstombola fließt in die Ferienpass-Aktion der Stadt Bad Lauterberg. Jedes Kind soll im nächsten Jahr den Ferienpass kostenfrei erhalten. Dank der riesigen Spendenbereitschaft des Einzelhandels und vieler Gewerbebetriebe in und um Bad Lauterberg sind über 600 Gewinne zusammengekommen.

 

Doch die Premiereveranstaltung auf dem Kirchplatz wurde erst durch die örtlichen und regionalen Unternehmen ermöglicht. Denn es galt zusätzliche Stände zu finanzieren, um ein attraktives Angebot vorhalten zu können. Dazu haben insbesondere die Harz Energie, die Sparkasse Osterode und Mayer Feintechnik aus Göttingen mit ihrer Starthilfe beigetragen. 

 

 

Unser Flyer ist fertig und wird in Kürze verteilt!

 

 

 

 

 

 

"Wahre Weihnacht" und weniger die Ware Weihnacht!

 

Frank Uhlenhaut (SoVD), Bürgermeister Dr. Thomas Gans, Thomas Toebe (Sparkasse), Dr. Hjalmar Schmidt (Harz
Energie), Frank Neuschulz (Mayer Feintechnik), Manuela Koch (Facebookseite "Lauterberger helfen sich"), Inge
Weddecke (DRK) und Janka Eckhardt (Johanniter Unfallhilfe) v.l.n.r. präsentierten gemeinsam das Programm der
Premiereveranstaltung.
 
Am 16. Oktober 2018 war es soweit! Die Veranstalter DRK, die Johanniter-Unfallhilfe, die Facebookgruppe
"Lauterberger helfen sich", der SoVD und die Stadt Bad Lauterberg präsentierten gemeinsam mit den Spon-
soren Harz Energie, Sparkasse und Mayer Feintechnik aus Göttingen das Programm des Bad Lauterberger 1.
Sozialen Weihnachtsmarktes. 
 
Dabei hoben die Veranstalter das großartige Engagement und die fantastische Unterstützung der drei Spon-
soren, der örtlichen Unternehmen und der vielen Tobolapreisspender hervor! 
 
"Ohne dieses Miteinander und diese Hilfsbereitschaft wäre der Soziale Weihnachtsmarkt in der auf dieser Home-
page vorgestellten Form nicht annähernd möglich gewesen", betonten die Veranstalter.